Westungarn: Bevölkerung protestiert gegen geplante „Flüchtlingslager“

Szentgotthárd will kein Flüchtlingslager! - Bildquelle: https://www.facebook.com/sztgnemtabor/

Jüngsten Meldungen zufolge plant die ungarische Regierung, sämtliche „Flüchtlingslager“ im Landesinneren aufzu­lassen, möchte jedoch – aus durch­sichti­gen Gründen – zwei Lager in Westungarn ganz in der Nähe der öster­re­ichis­chen Grenze, näm­lich in Körmend (dt. Kirment) und Szentgotthárd (dt. St. Gotthard) errichten.

Die Bevölkerung von Körmend und Szentgotthárd protestiert gegen diese geplanten Lager. Neben lokalen Informationsinitiativen gibt es auch zwei Facebook-Seiten, die zum Protest gegen diese Lager aufrufen:

www.facebook.com/Körmend-NEM-menekülttábor-900124946729824/

www.facebook.com/sztgnemtabor/

Der Protest wird auch in deutscher Sprache begrün­det:

„Diese Seite wurde geschaf­fen, um in den sozialen Medien unsere Empörung deut­lich zum Ausdruck brin­gen, dass ohne Wissen der Bevölkerung von einem Tag auf den anderen ein Flüchtlingslager errichtet wer­den soll. Wir wollen es nicht zulassen, dass in unserer geliebten Stadt von der Regierung ein Flüchtlingslager errichtet wird! Szentgotthárd will KEIN Flüchtlingslager !!“

Wer die Proteste der lokalen Bevölkerung unter­stützen möchte, sollte eben­falls auf den genan­nten Facebook-Seiten einen Kommentar in deutscher Sprache hin­ter­lassen!

Bildquelle: https://www.facebook.com/sztgnemtabor/ Bildquelle: www.facebook.com/sztgnemtabor/%5B/caption%5D

Bildquelle: https://www.facebook.com/sztgnemtabor/ Bildquelle: www.facebook.com/sztgnemtabor/%5B/caption%5D

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!