Demonstration gegen das Asyllager in Körmend

Foto: alfahir.hu

Wie wir bereits vor zwei Tagen berich­te­ten, wurde das sog. „Asyllager“ von Körmend bereits am Montag die­ser Woche eröff­net.

Aus die­sem Grund ruft die lokale Jobbik-Vertretung die Bevölkerung zu Protesten und Demonstrationen auf. Tibor Bana, der west­un­ga­ri­sche Jobbik-Abgeordnete, hat bereits mehr­fach zum Ausdruck gebracht, dass er das „Asyllager“ mit allen erdenk­li­chen Mitteln bekämp­fen wird. Jetzt ist die­ser Zeitpunkt gekom­men.

Die Körmender Jobbik orga­ni­siert als ers­tes am kom­men­den Freitag, den 6. Mai, einen Protest-Spaziergang. Der Versammlungspunkt ist vor dem Rathaus, wo Abgeordneter Tibor Bana um ca. 18:30 Uhr eine Rede hal­ten wird. Danach wer­den die Demonstranten bis zum „Asyllager“ mar­schie­ren, wo der stell­ver­trende Vorsitzende der Jobbik Dániel Z. Kárpát sowie Péter Takó, der stell­ver­trende Vorsitzende der Körmender Jobbik, ab 19:00 Uhr zu den Bürgern spre­chen wer­den. Zur Teilnahme ein­ge­la­den sind alle Bürger, wobei die Parteizugehörigkeit keine Rolle spielt. Denn das gemein­same Ziel ist es auf­zu­zei­gen, dass die Bürger von Körmend und den umlie­gen­den Orten und Gemeinden keine Anwesenheit von ille­ga­len Migranten in ihrem Umfeld wün­schen.

Wir laden auch unsere Leser aus dem Burgenland ein, an der Veranstaltung teil­zu­neh­men, da das „Asyllager“ nicht nur für die lokale Bevölkerung Westungarns Gefahren bedeu­tet, son­dern ebenso für die Menschen, die auf der ande­ren Seite der Grenze leben. Es ist lei­der bezeich­nend, dass sich die öster­rei­chi­schen Behörden in der Einschätzung der Lage offen­sicht­lich geirrt haben bzw. über den Zeitpunkt der Eröffnung des „Asyllagers“ – trotz zahl­rei­cher Presseinformationen, dar­un­ter auch in unse­rem Medium – falsch unter­rich­tet waren; vgl. ORF-Falschmeldung demen­tiert: „Asyllager“ in Körmend ging bereits heute in Betrieb!

Quelle: www​.face​book​.com/​e​v​e​n​t​s​/​1​0​6​3​8​8​5​6​2​3​6​8​2042/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!