Vier Fünftel der Ungarn gegen verpflichtende EU-Quotenregelung

Quelle: alfahir.hu

Laut einer jüng­sten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Nezőpont sind 77% der ungarischen Bevölkerung gegen eine verpflich­t­ende EU-Quotenregelung zur Umsiedlung von Migranten.

Über die Einstellung der Ungarn zu dem geplante Referendum der ungarischen Regierung war eine gezielte Fragestellung noch nicht möglich, da der genaue Termin noch nicht bekannt ist. Es wird jedoch geschätzt, dass 61% der Ungarn bei dem Referendum ihre Stimme abgeben wer­den.

Nézőpont erfragte auch die Präferenzen der ungarischen Bevölkerung gegenüber den poli­tis­chen Parteien des Landes. Das Ergebnis zeigt, dass mehr als zwei Drittel der Ungarn poli­tisch recht­skon­ser­v­a­tiv eingestellt sind. Bei einer am näch­sten Sonntag abge­hal­te­nen Wahl wür­den die ungarischen Wähler ein­deutig recht­skon­ser­v­a­tive Parteien unter­stützen, näm­lich die Fidesz mit 41% und die Jobbik mit 27%. Für die MSZP (Sozialisten) sprachen sich hinge­gen lediglich 11% der Befragten aus, für die DK 7% und für die LMP (grüne Partei) 6%.

Quelle: magyarhirlap.hu/cikk/56309/Nezopont_A_lakossag_kozel_negyotode_ellenzi_a_kenyszerbetelepitest

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!