Dr. Frauke Petry: Mindestens 50 Mrd Euro für illegale Zuwanderer?

Bildquelle: facebook.com

Das Integrationsgesetz ist beschlossen. Die Regierung stellt insgesamt rund 100 Mrd. Euro zur Verfügung.

Man verwendet gerne den Begriff „Flüchtlinge“, um beim Bürger eine höhere Akzeptanz der Belastungen zu erreichen. Tatsächlich wurden von den bis zu 1,5 Mio Menschen, die in 2015 nach Deutschland kamen, nur rund 1 Mio registriert. Davon wiederum haben weniger als die Hälfte (477.000) einen Asylantrag gestellt.

Was bleibt ist die Tatsache, dass es sich hier also insgesamt um rund 1 Mio illegale Einwanderer handelt, für die nun jede Menge Geld zur Verfügung gestellt und unser Sozialsystem extrem belastet werden soll!

Nicht berücksichtigt dabei die Tatsache, dass sehr viele der Asylverfahren nicht mit einer Anerkennung als Flüchtling beendet werden!

Nicht berücksichtigt dabei auch die Tatsache, dass sich unsere Regierung bei Kalkulationen regelmäßig „verrechnet“ und die tatsächlichen Kosten am Ende meist das 2-4fache betragen!

Das ganze Konstrukt ist sowieso ein reines Lügenkonstrukt: Ohne Deutschkenntnisse kein Bleiberecht, heißt es da z. B. Das wird aber erfahrungsgemäß weitgehend ohne Konsequenzen bleiben, wie man schon jetzt bei der aktuellen Praxis abgelehnter Asylbewerber sieht. Nicht zu vergessen: Es handelt sich hier um illegale Einwanderer!

Die AfD wiederholt ihre seit 2013 bestehenden Forderung, keine Einwanderung in unsere Sozialsysteme zuzulassen!

Quelle: https://www.facebook.com/AfD.MV/posts/1035996459770607

Vgl. auch: http://www.dw.com/de/milliarden-für-flüchtlinge/a-19268714