Dr. Frauke Petry: Mindestens 50 Mrd Euro für illegale Zuwanderer?

Bildquelle: facebook.com

Das Integrationsgesetz ist beschlos­sen. Die Regierung stellt ins­ge­samt rund 100 Mrd. Euro zur Verfügung.

Man ver­wen­det gerne den Begriff „Flüchtlinge“, um beim Bürger eine höhere Akzeptanz der Belastungen zu errei­chen. Tatsächlich wur­den von den bis zu 1,5 Mio Menschen, die in 2015 nach Deutschland kamen, nur rund 1 Mio regis­triert. Davon wie­derum haben weni­ger als die Hälfte (477.000) einen Asylantrag gestellt.

Was bleibt ist die Tatsache, dass es sich hier also ins­ge­samt um rund 1 Mio ille­gale Einwanderer han­delt, für die nun jede Menge Geld zur Verfügung gestellt und unser Sozialsystem extrem belas­tet wer­den soll!

Nicht berück­sich­tigt dabei die Tatsache, dass sehr viele der Asylverfahren nicht mit einer Anerkennung als Flüchtling been­det wer­den!

Nicht berück­sich­tigt dabei auch die Tatsache, dass sich unsere Regierung bei Kalkulationen regel­mä­ßig „ver­rech­net“ und die tat­säch­li­chen Kosten am Ende meist das 2-4fa­che betra­gen!

Das ganze Konstrukt ist sowieso ein rei­nes Lügenkonstrukt: Ohne Deutschkenntnisse kein Bleiberecht, heißt es da z. B. Das wird aber erfah­rungs­ge­mäß weit­ge­hend ohne Konsequenzen blei­ben, wie man schon jetzt bei der aktu­el­len Praxis abge­lehn­ter Asylbewerber sieht. Nicht zu ver­ges­sen: Es han­delt sich hier um ille­gale Einwanderer!

Die AfD wie­der­holt ihre seit 2013 bestehen­den Forderung, keine Einwanderung in unsere Sozialsysteme zuzu­las­sen!

Quelle: www​.face​book​.com/​A​f​D​.​M​V​/​p​o​s​t​s​/​1​0​3​5​9​9​6​4​5​9​7​70607

Vgl. auch: www.dw.com/de/milliarden-für-flüchtlinge/a-19268714

Print Friendly