Frontex rechnet mit 300.000 Flüchtlingen im Jahr 2016

https://www.flickr.com/photos/dfmagazine/18898637736/, Wikimedia CC 2.0)

Die euro­päi­sche Grenzschutzagentur Frontex schätzt, dass in die­sem Jahr rund 300.000 Migranten per Boot über das Mittelmeer in die EU kom­men. Und hat dafür eine maka­bere Begründung.

„Wir gehen von 10.000 Ausreisen pro Woche aus Libyen aus“, zitierte die „Bild“-Zeitung den Frontex-Direktor und Leiter der Abteilung Einsätze, Klaus Rösler.

Eine der Ursachen für die hohe Zahl von Migranten auf die­ser Flüchtlingsroute aus Libyen sei die inten­si­vere Überwachung und Seenotrettung durch die EU. Dies ver­leite Schlepper, „noch unge­hemm­ter“ Flüchtlinge in wenig see­tüch­ti­gen Booten auf die gefähr­li­che Reise zu schi­cken, da sie von der EU geret­tet wür­den.

Weiterlesen: www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_78159972/fluechtlinge-aus-libyen-frontex-rechnet-mit-300–000-migranten-2016.html

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!