BKA-Propaganda, genützt hat es nicht

Von Reinhard Irsigler

Ein recht unge­heuer­licher Artikel fand sich im Tagesspiegel (Anlage) vom Sonnabend, 3.9.2016. Unter dem Titel „Bundeskriminalamt warnt vor AfD-Propaganda“ wird die AfD schon absichtlich zur Nazi-Partei gestem­pelt, indem man den Begriff „Propaganda“ nutzt, der seit 1945 in der Mottenkiste geruht hat und mit dem man eben unwillkür­lich den Reichspropagandaminister assozi­iert. Aber es geht weiter: sämtliche Angriffe auf Flüchtlingsheime wer­den de facto der AfD als „ras­sis­tisch motivierte Taten“ zugeschrieben, obwohl die AfD nicht müde wird, dazu aufzu­fordern, das Problem in der Regierung zu suchen und eben nicht auf Flüchtlinge loszuge­hen.

Was aber als Krönung in diesem Artikel gese­hen wer­den muss, ist die Tatsache, dass der Bürger a pri­ori, quasi im staatlichen Auftrag, ein „Willkommensbürger“ zu sein hat. Spätestens hier macht sich das BKA selbst zur Propagandamaschine. Denn es ist immer noch ein freies Recht der Bürger, eine eigene Meinung über Zuwanderung zu haben. Gerade durch dieses Gehabe der Medien und der Politik erzeugt man ja bei den Bürgern Misstrauen. Denn Deutschland hat bere­its Millionen von Migranten wohl oder übel inte­gri­ert und wenn man tat­säch­lich behauptet, eine „Obergrenze“ gäbe es nicht, erzeugt man bei jedem denk­enden und gebilde­ten Menschen Widerstand.

Warum wer­den in diesem Artikel nicht auch die Straftaten auch der Zuwanderer aufge­führt, die sich – um Zehnerpotenzen – von jener Zahl der der AfD zugedichteten Taten unter­schei­den? Jedenfalls genützt hat dieser über­flüs­sige Hetzartikel nicht: die AfD wurde in reko­rd­verdächti­gen Prozentsätzen doch gewählt!

 

reinhard-irsigler

Dipl.-Informatiker Reinhard Irsigler ist ein Vertreter der IT-Industrie und AfD-Mitglied.

 

Dieser Beitrag stellt auss­chließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläu­fig die Meinung des Herausgebers oder die Meinung anderer Autoren von “Unser Mitteleuropa” wiedergeben.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!