Wojwodina: zwei pakistanische Migranten wollten Mädchen vergewaltigen

Fotoquelle: delhir.info

Am Montag Abend haben zwei pakis­ta­ni­sche Migranten in Subotica (ung. Szabadka, dt. frü­her Maria-Theresiopel) ein Mädchen über­fal­len und ver­sucht, es zu ver­ge­wal­ti­gen.

Die in dem loka­len Aufnahmezentrum unter­ge­bach­ten Migranten lau­er­ten dem min­der­jäh­ri­gen Opfer auf einer Nebenstraße auf, die in Richtung Szeged führt, konn­ten aber durch Passanten noch recht­zei­tig daran gehin­dert wer­den, ihre Tat aus­zu­üben.

Die Polizei brachte die bei­den pakis­ta­ni­schen Migranten sofort hin­ter Schloss und Riegel und lei­tete die straf­recht­li­che Verfolgung ein. Die erste Gerichtsverhandlung fand bereits ges­tern (Mittwoch) vor dem Strafbezirksgericht in Subotica statt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Migranten in Subotica ver­sucht haben, sich an Minderjährigen zu ver­ge­hen. Vor kur­zem woll­ten Migranten zwei Jugendlichen mit einem Skalpell den Hals durch­schnei­den, die ihnen bloß dabei hel­fen woll­ten, eine Unterkunft zu fin­den. Auch in Šid im Bezirk Srem (dt. Syrmien, ung. Szeremség) wurde unlängst ein Mann von einem Migranten mit dem Messer atta­ckiert.

Quelle: del​hir​.info/​d​e​l​v​i​d​e​k​/​h​e​l​y​b​e​n​-​r​o​l​u​n​k​/​5​8​1​1​1​-​l​a​s​s​a​n​-​m​i​n​d​e​n​n​a​p​o​s​s​a​-​v​a​l​i​k​-​k​e​t​-​p​a​k​i​s​z​t​a​n​i​-​m​i​g​r​a​n​s​-​p​r​o​b​a​l​t​-​m​e​g​e​r​s​z​a​k​o​l​n​i​-​e​g​y​-​k​i​s​k​o​r​u​-​l​a​n​y​t​-​s​z​a​b​adkan

Print Friendly