Ungarische Künstlerin sucht Sponsoren

Foto: alfahir.hu

Die ungarische Aquarellistin Ágota Markovics (Art Agota) arbeitet an einem einzigartigen Projekt, das die Volkstrachten von ungarischen Frauen in den verschiedenen Regionen des Karpatenbeckens darstellen will. Bisher konnte sie sechs Gemälde abschließen, doch der Plan der Künstlerin ist es, insgesamt 30 bis 40 Sujets vorzulegen. Diese Gemälde, jeweils 80 Zentimeter hoch, sollen nach Abschluss des Projekts in einer Ausstellung gezeigt werden. Auch an Veröffentlichung in einem exklusiven Buchformat ist gedacht.

Foto: alfahir.hu
Foto: alfahir.hu

Die Künstlerin war bisher finanziell auf sich allein gestellt tätig, sucht aber für die Fortführung des Projekts Sponsoren. Interessenten mögen sich an [email protected] wenden – wir vermitteln gerne den persönlichen Kontakt mit Ágota Markovics.

Hier ihre Facebook-Seite: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=654635324714448&set=picfp.100005039588830.650215635156417&

Quelle: alfahir.hu