Dänemark: 75% der Asylbewerber sind älter als 18

Bild: Facebook-Seite der AfD

Die däni­sche Einwanderungsbehörde hat 800 Migranten, die sich als min­der­jäh­rig aus­ga­ben, medi­zi­ni­sch unter­sucht, um ihr tat­säch­li­ches Alter fest­zu­stel­len. 600 von ihnen waren dem­nach älter als 18 Jahre. In Großbritannien, wo das Innenministerium im Oktober ähn­li­che Tests durch­führte, stellte man bei rund der Hälfte der 11.121 unter­such­ten „Minderjährigen“ fest, dass sie älter als 18 Jahre waren.

Im Hinblick auf die enor­men Mehrausgaben, im Vergleich zu einem erwach­se­nen Asylbegehrenden, wären Alterstests sicher auch im gan­zen Europa ein pro­ba­tes Mittel.

Quelle: Facebook-Seite der AfD

Print Friendly