Orbáns Vorschlag wurde in Brüssel abgelehnt

Viktor Orbán (Foto: Foad Ashtari / Tasnim News Agency, CC 4.0 International)

Viktor Orbán ver­trat Ungarn beim EU-Gipfel: Bei einer Pressekonferenz bewer­tete er die Geschehnisse die­ses Gipfels.
Laut Regierungschef wurde keine zufrie­den­stel­lende Entscheidung für Ungarn getrof­fen. Der MP kri­ti­sierte hin­ge­gen, dass die füh­ren­den Politiker ande­rer Mitgliedsstaaten sei­nen Vorschlag ablehn­ten. Dieser sieht vor, dass Migranten, die gegen ihre Abschiebung beru­fen, in bewach­ten Unterkünften unter­ge­bracht wer­den sol­len.

„Die Migranten deren Anträge in Ungarn nega­tiv beschie­den wer­den, jedoch dage­gen Einspruch erhe­ben und somit den gericht­li­chen Instanzenweg beschrei­ten, müss­ten bis zur rich­ter­li­chen Entscheidung in Ungarn blei­ben. Sie könn­ten Ungarn somit nicht Richtung Westen ver­las­sen. Der Rat der Ministerpräsidenten hat jedoch meine Bitte und mei­nen Vorschlag nicht akzep­tiert”, ist der Regierungschef ent­täuscht.

„Im Fall, wenn die EU für uns ermög­li­chen würde, dass die, deren Anträge wir zurück­wie­sen, aber nah­men gericht­li­chen Weg in Anspruch, bis zur rich­ter­li­chen Entscheidung in Ungarn blei­ben zu kön­nen, dann hätte nie­mand die Möglichkeit, Ungarn nach west­li­cher Richtung zu ver­las­sen. Jedoch akzep­tierte der Rat der Ministerpräsidenten meine Bitte und Vorschlag nicht.”- sagte der Regierungschef.

Quelle: hirtv​.hu/​h​i​r​t​v​k​u​l​f​o​l​d​/​l​e​s​o​p​o​r​t​e​k​-​b​r​u​s​s​z​e​l​b​e​n​-​o​r​b​a​n​-​v​i​k​t​o​r​-​j​a​v​a​s​l​a​t​a​t​-​1​3​76815

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!