Zoltán Balog: Die stille deutsche Mehrheit erkennt die Arbeit der Orbán-Regierung an

Zoltán Balog, Minister für Humanressourcen / Foto: alfahir.hu

Laut Zoltán Balog, Minister für Humanressourcen, ist die stille deutsche Mehrheit Ungarn gegenüber pos­i­tiv eingestellt. Am Samstag wurde dem Minister, auf­grund seiner Verdienste als Seelsorger für die 1989 geflüchteten Deutschen aus der ehe­ma­li­gen DDR, die Rainer Hildebrandt-Medaille feier­lich ver­liehen.

Bei der TV-Übertragung dieser Feierlichkeiten äußerte Zoltán Balog, dass die Kritik mancher Deutscher darin besteht, den Mitgliedern des Orbán-Kabinetts den Respekt der Menschenrechte abzus­prechen, aber im Gegenteil dazu begrüßt die stille Mehrheit der deutschen Gesellschaft die Politik der Orbán-Regierung. Balog erk­lärte weiter, dass Ungarn auch auf europäis­cher Ebene ein Vorreiter sozialer Integrationspolitik ist, da es Ungarn war, das als erstes Land eine europäis­che Roma-Strategie erstellte und auch nur in Ungarn ein Roma-Abgeordneter für die Dauer von 10 Jahren ins ungarische Parlament gewählt wurde.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!