Silvester Köln: Asylwerber werden hofiert – Patrioten schikaniert

Bild: alfahir.hu

Dass in der Bundesrepublik Deutschland die Uhren anders ticken, ist ja grund­sätz­lich nichts Neues, zumin­dest was Multikulti angeht. Denn die BRD gilt als eine der Hochburgen der Multikulti-Politik. An die Vorfälle letz­tes Jahr zu Silvester wer­den sich noch viele von euch erin­nern kön­nen. Frauen wur­den von Asylanten und ande­ren Migranten ver­folgt, ver­ge­wal­tigt und mehr. Aus die­sem Grund beschloss die natio­na­lis­ti­sche NPD eine Kundgebung zu Silvester auf der Kölner Domplatte anzu­mel­den, um die hei­mi­sche Bevölkerung zu schüt­zen. Doch diese wurde ebenso wie die der patrio­ti­schen Alternative für Deutschland (AfD) unter­sagt. Aktuell läuft dies­be­züg­lich ein Einspruch vor Gericht.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!