Wieder sexuelle Übergriffe in verschiedenen Städten in der Silvesternacht

Bild: alfahir.hu

Während in Köln mehr als 1000 nord­afri­ka­ni­sche Männer von der Polizei ein­ge­kes­selt und von den Ordnungshütern kon­trol­liert wur­den, kam es auch in Österreich in der Silvesternacht zu Problemen mit Migranten.

Sexuelle Belästigungen in Wien und Innsbruck

Neben etli­chen Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und Verstößen  gegen das Pyrotechnikgesetz wur­den aus Innsbruck sexu­elle Übergriffe gemel­det. Frauen berich­ten, dass sie von aus­län­di­schen Männern geküsst und – unter ande­rem im Intimbereich – begrapscht wor­den seien. Es gab meh­rere Anzeigen wegen sexu­el­ler Belästigung. Auch in der öster­rei­chi­schen Hauptstadt Wien wur­den drei Vorfälle von sexu­el­ler Belästigung ange­zeigt, die Dunkelziffer der nicht ange­zeig­ten Taten dürfte wohl um eini­ges höher sein.

wei­ter­le­sen unter: https://​www​.unzen​su​riert​.at/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​2​7​5​4​-​W​i​e​d​e​r​-​s​e​x​u​e​l​l​e​-​U​e​b​e​r​g​r​i​f​f​e​-​v​e​r​s​c​h​i​e​d​e​n​e​n​-​S​t​a​e​d​t​e​n​-​d​e​r​-​S​i​l​v​e​s​t​e​r​nacht

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!