Merkel als Rebellin gegen Trump inszeniert

Angela Merkel (Bildquelle: visegradpost.com)

Jetzt haben sie ihre per­fekte Dramaturgie: Die Mainstream-Medien insze­nie­ren Angela Merkel als Rebellin und Verteidigerin der freien Welt gegen Donald Trump. Doch die Bürger durch­schauen das Spiel.

Lange Zeit stand Angela Merkel auf ver­lo­re­nem Posten. Nach und nach bra­chen ihr die Verbündeten weg. Die Mainstream-Medien hat­ten Schwierigkeiten, Merkel in eine emo­tio­nale Dramaturgie aus Gut und Böse ein­zu­flech­ten, mit der sie die Sympathie und das Vertrauen der Bevölkerung zurück­ge­win­nen könnte.

Doch jetzt haben die Mainstream-Medien ihren Plot und ihre Story gefun­den. Angela Merkel wird als Gegenmodell zu Donald Trump insze­niert, indem alle Aktionen Trumps als Böse dar­ge­stellt wer­den und Merkels Kritik als rebel­li­sch-muti­ger Widerstand gefei­ert wird.

Dieses Muster hat sich seit eini­gen Wochen ange­deu­tet und wird nun von Mainstream-Medien als Propaganda-Muster bis zum Exzess aus­ge­wei­tet wer­den. Angesichtes der wich­ti­gen Wahlen, die 2017 in Frankreich und Deutschland statt­fin­den, dür­fen wir uns auf eine nie dage­we­sen Merkel-Show gefasst machen.

Weiterlesen: www​.freie​welt​.net/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​/​w​i​e​-​m​e​r​k​e​l​-​a​l​s​-​r​e​b​e​l​l​i​n​-​g​e​g​e​n​-​t​r​u​m​p​-​i​n​s​z​e​n​i​e​r​t​-​w​i​r​d​-​1​0​0​6​9985/

Print Friendly