Pro Monat etwa 17.000 neue Migranten in Deutschland

Illustrationsbild

In Deutschland kamen den vergangenen Monaten jeweils zwischen 16.000 und 18.000 Asylsuchende an, die meisten von ihnen aus Syrien, Afghanistan und Irak. Dieser Zahl ist deutlich weniger als vor Schließung der Balkanroute und der Übereinkunft mit der Türkei auf ein Flüchtlingsabkommen Anfang 2016. Seit April sind die Zugangszahlen weitgehend konstant. Nach Angaben von Europol sind die Preise für Schleusungen von Migranten auf der Balkanroute zuletzt gestiegen, auf der zentralen Mittelmeer-Route von Libyen und Ägypten nach Italien hingegen gesunken.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/europol-westliche-balkanroute-ist-nicht-geschlossen-a2039522.html?meistgelesen=