Erdogan ruft Auslands-Türken zum Kinderkriegen auf

Foto: alfahir.hu

Der türkische Premierminister Recep Erdogan, welcher in junger Vergangenheit in diversen europäischen Ländern durch seine geplanten Wahlkampfauftritte von sich reden machte, sorgt nun erneut mit einem fragwürdigen Sager für Aufsehen.

Aufgrund des andauernden Streites zwischen der Türkei und Europa, welcher vor kurzem im Auftrittsverbot für türkische Politiker in einigen EU-Ländern seinen vorläufigen Höhepunkt fand, hat nun Recep Tayyip Erdogan seine in Europa lebenden Landsleute aufgefordert: „Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn ihr seid die Zukunft Europas“, sagte Erdogan am Freitag im westtürkischen Eskisehir. „Das wird die beste Antwort sein, die ihr auf die Unverschämtheiten, Feindseligkeiten und Ungerechtigkeiten, die man euch antut, geben könnt.“

Zudem droht der Innenminister Süleyman Soylu mit der Aussetzung des Flüchtlingsabkommens: „Wenn ihr wollt, ebnen wir jeden Monat 15.000 Flüchtlingen den Weg, die wir euch (bislang) nicht geschickt haben, damit ihr euch einmal wundert“