Regierungsnaher ungarischer Experte: Ein Sieg Merkels liegt auch in Ungarns Interesse

György Nográdi, ungarischer Sicherheitsexperte (Foto: alfahir.hu)

Nach Meinung des regierungsna­hen Experten György Nógrádi, richtet sich die Politik von Schulz gegen die Interessen Ungarns.

Bei den deutschen Bundestagswahlen im September liegt ein Sieg von Merkel und vom CDU-CSU Bündnis im Interesse Ungarns und auch Europas“, sagte der Sicherheitsexperte dem MTI.

Ein sta­biles Deutschland liegt auch in Ungarns Interesse: „Wir haben mit Merkel zwar unter­schiedliche Standpunkte, aber wir kön­nen miteinan­der auskom­men.“ Martin Schulz ver­folgt aber eine ganz andere Politik, welche sich nicht nur gegen die ungarischen Interessen, son­dern auch gegen die Politik von Donald Trump richtet. Da Deutschland nicht im guten Einvernehmen mit den USA steht, würde das auch einen Konflikt mit Amerika bedeuten.

Nach dem Wahlergebnis im Saarland, bei  dem die CDU die SPD geschla­gen hat, meint der Experte, dass Merkel nach den Niederlagen der let­zten Jahre in 5 Bundesländern ein biss­chen aufat­men und sich auf die kom­menden Wahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen konzen­tri­eren kann.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!