Regierungsnaher ungarischer Experte: Ein Sieg Merkels liegt auch in Ungarns Interesse

György Nográdi, ungarischer Sicherheitsexperte (Foto: alfahir.hu)

Nach Meinung des regierungsnahen Experten György Nógrádi, richtet sich die Politik von Schulz gegen die Interessen Ungarns.

Bei den deutschen Bundestagswahlen im September liegt ein Sieg von Merkel und vom CDU-CSU Bündnis im Interesse Ungarns und auch Europas“, sagte der Sicherheitsexperte dem MTI.

Ein stabiles Deutschland liegt auch in Ungarns Interesse: „Wir haben mit Merkel zwar unterschiedliche Standpunkte, aber wir können miteinander auskommen.“ Martin Schulz verfolgt aber eine ganz andere Politik, welche sich nicht nur gegen die ungarischen Interessen, sondern auch gegen die Politik von Donald Trump richtet. Da Deutschland nicht im guten Einvernehmen mit den USA steht, würde das auch einen Konflikt mit Amerika bedeuten.

Nach dem Wahlergebnis im Saarland, bei  dem die CDU die SPD geschlagen hat, meint der Experte, dass Merkel nach den Niederlagen der letzten Jahre in 5 Bundesländern ein bisschen aufatmen und sich auf die kommenden Wahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen konzentrieren kann.