Ärzte stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Foto: Flickr.com/opposition24.de(CC BY 2.0)

Um Abschiebungen zu ver­hin­dern, stellen manche Ärzte in Deutschland falsche Atteste aus, wodurch sie ihnen die Reisefähigkeit absprechen. Laut dem CDU-Politiker Adenauer, seien 20% der Atteste, mit denen Flüchtlinge die Abschiebung verzögern, oder gar ver­hin­dern wollen, falsch – ein zweiter Bescheid eines anderen Arztes sagt in den meis­ten Fällen das Gegenteil, näm­lich dass der Betroffene sehr wohl reise­fähig ist.

In zahlre­ichen solcher Fälle wird der Patient nicht ein­mal unter­sucht, die Flugfähigkeit wird ihm also ohne jede Grundlage abge­sprochen. Verdächtig ist, dass die Ärzte bei der Ausstellung solche willkür­lichen Bescheide den fast gle­ichen Wortlaut ver­wen­den. Da dieses geset­zeswidrige Verhalten straf­bar ist, wur­den nun Arztpraxen durch­sucht und Protokolle in Beschlag genom­men. Sollte das Gericht eine Verurteilung aussprechen kön­nten bis zu drei Jahre Haft die Strafe sein.

Quelle: www.epochtimes.de/politik/deutschland/20-prozent-der-atteste-falsch-aerzte-in-deutschland-stellen-gefaelligkeits-gutachten-zur-verhinderung-von-abschiebungen-aus-a2091723.html

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!