Ärzte stellen falsche Atteste für Flüchtlinge aus

Foto: Flickr.com/opposition24.de(CC BY 2.0)

Um Abschiebungen zu ver­hin­dern, stel­len man­che Ärzte in Deutschland fal­sche Atteste aus, wodurch sie ihnen die Reisefähigkeit abspre­chen. Laut dem CDU-Politiker Adenauer, seien 20% der Atteste, mit denen Flüchtlinge die Abschiebung ver­zö­gern, oder gar ver­hin­dern wol­len, fal­sch – ein zwei­ter Bescheid eines ande­ren Arztes sagt in den meis­ten Fällen das Gegenteil, näm­lich dass der Betroffene sehr wohl rei­se­fä­hig ist. 

In zahl­rei­chen sol­cher Fälle wird der Patient nicht ein­mal unter­sucht, die Flugfähigkeit wird ihm also ohne jede Grundlage abge­spro­chen. Verdächtig ist, dass die Ärzte bei der Ausstellung sol­che will­kür­li­chen Bescheide den fast glei­chen Wortlaut ver­wen­den. Da die­ses geset­zes­wid­rige Verhalten straf­bar ist, wur­den nun Arztpraxen durch­sucht und Protokolle in Beschlag genom­men. Sollte das Gericht eine Verurteilung aus­spre­chen könn­ten bis zu drei Jahre Haft die Strafe sein.

Quelle: www​.epochti​mes​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​2​0​-​p​r​o​z​e​n​t​-​d​e​r​-​a​t​t​e​s​t​e​-​f​a​l​s​c​h​-​a​e​r​z​t​e​-​i​n​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​s​t​e​l​l​e​n​-​g​e​f​a​e​l​l​i​g​k​e​i​t​s​-​g​u​t​a​c​h​t​e​n​-​z​u​r​-​v​e​r​h​i​n​d​e​r​u​n​g​-​v​o​n​-​a​b​s​c​h​i​e​b​u​n​g​e​n​-​a​u​s​-​a​2​0​9​1​7​2​3​.html

Print Friendly