Besuch des ungarischen Innenministers in der Transitzone

Foto: honvedelem.hu

„Menschen die ille­gal in das Land kom­men, verbleiben bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens in dieser Transitzone, oder müssen Ungarn und Europa ver­lassen“, erk­lärte Sándor Pintér am 6. April in der Transitzone von Tompa.

Am Donnerstagvormittag besuchte der ungarische Innenminister die neue erweit­erte Transitzone in Tompa, die für 250 Menschen Platz bietet.

„Die Migrationswelle die Europa im Jahr 2015 über­rollte war unfass­bar inten­sivste und sie schwächte zwar ab, aber nur leicht. Die Prognosen zeigen uns, dass 2017 eine neue Welle auf Europa zukom­men wird“, warnt Sándor Pintér, und er fügte noch hinzu, dass die EU von jedem Mitgliedstaat Disziplin in Bezug auf den Schutz der Schengen-Zone erwartet. Es wird erwartet, dass nie­mand über die grüne Grenze auf das Gebiet der Europäischen Union gelan­gen kann. Sándor Pintér erwäh­nte, dass jede einzelne Person kon­trol­liert wer­den muss, die ille­gal nach Ungarn und dadurch auch ille­gal nach Europa gekom­men ist. Ziel ist es, dass sich in Ungarn und in der EU nur kon­trol­lierte Flüchtlingen aufhal­ten.

Der Innenminister erwäh­nte auch, dass „sich in der Transitzone nie­mand in Haft befindet, jeder hält sich aus freiem Entschluss hier auf und wird während des gesamten Asylverfahrens samt seiner Familie ver­sorgt.“ „Kinder ohne Begleitung müssen nicht in der Transitzone bleiben, sie wer­den in einen Ort gebracht, wo sie zusam­men mit ungarischen Kindern eine opti­male Gesundheits-, Bildungs- und Rundumversorgung erhal­ten“, erwäh­nte er abschließend.

Spielplatz in der ungarischen Transtzone (Foto: honvedelem.hu)

Quelle: www.honvedelem.hu/cikk/62730_belugyminiszteri_latogatas_a_tranzitzonaban

 

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!