Tschechien will keine weiteren Migranten aufnehmen

Foto: flickr.com/Metropolico.org (CC BY-SA 2.0)

Die tsche­chi­sche Regierung will wegen Sicherheitsbedenken die EU-Quote nicht erfül­len und keine wei­te­ren Migranten aus Griechenland oder Italien auf­neh­men.

Wenn es nach der EU ginge, müsste Tschechien 2.978 Migranten aus Griechenland und Italien auf­neh­men. Dem schob der tsche­chi­sche Innenminister Milan Chovanec nun aber end­gül­tig einen Riegel vor.

Zwölf Asylwerber aufgenommen

Bisher nahm das ost­eu­ro­päi­sche Land im Zuge der Quoten-Verteilung zwölf Asylwerber auf. Und dabei soll es offen­bar auch blei­ben:

„Tschechien hat nicht vor, wei­tere Migranten auf­zu­neh­men“,

stellte der Sozialdemokrat laut Bericht der „Zeit“ gegen­über tsche­chi­schen Medien klar.

 

Weiterlesen: http://​info​-direkt​.eu/​2​0​1​7​/​0​4​/​1​7​/​t​s​c​h​e​c​h​i​e​n​-​w​i​l​l​-​k​e​i​n​e​-​w​e​i​t​e​r​e​n​-​m​i​g​r​a​n​t​e​n​-​a​u​f​n​e​hmen/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!