1.Mai in Berlin: 8000 Linksextremisten marschieren durch Kreuzberg

flickr.com/ Montecruz Foto (CC BY-SA 2.0)

Schon zur trau­ri­gen Tradition ist der Aufmarsch der Berliner Linksextremisten, mit Unterstützung aus ver­schiede­nen Bundesländern, teil­weise sogar aus Österreich, gewor­den. Heuer waren es 8000 Vermummte, die Demonstration wurde nicht angemeldet.

Weil eine Anmeldung fehlte, wurde der Demozug zu Anfang nicht von der Polizei begleitet. Erst, als die Lage zunehmend bedrohlicher wurde, her­beige­führt durch die aggres­sive Stimmung, die sich unter den Linken bre­it­machte, rück­ten die Beamten an. Auf 8000 Demonstranten kamen 5400 Polizeibeamte.

Laut den Angaben der Polizei wur­den rund 300 Personen als Gewaltsuchend eingestuft, rund 800 als deren Unterstützer. Es fan­den 40 Festnahmen statt, die Polizei set­zte Pfefferspray als Reaktion auf Bengalos, Rauchbomben und als Schlagstöcke ver­wen­dete Fahnenstangen ein.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!