Migrantenpartei NBZ will ins Parlament

flickr.com/ JouWatch (CC BY-SA 2.0)

Die oft als „Migrantenpartei“ beze­ich­nete „Neue Bewegung für die Zukunft“ (NBZ) will bei der im Herbst bevorste­hen­den Nationalratswahl kan­di­dieren. Gestern tagte das Parteipräsidium, mor­gen soll eine Entscheidung getrof­fen sein. Die NBZ baut eifrig ihre poli­tis­chen Strukturen aus. Ein Grund zur Sorge?

Die von Migranten gegrün­dete „Neue Bewegung für die Zukunft“ (NBZ) ist seit 1. Jänner diesen Jahres in Österreich offiziell eine Partei. Info-Direkt berichtete über die Hintergründe. Der näch­ste Schritt: Ein Antritt zur Nationalratswahl im Herbst. Nach der Tagung des Parteipräsidiums soll es laut Parteiobmann Adnan Dincer mor­gen zu einer Entscheidung kom­men, berichtete die Presse. Des Weiteren soll die Parteizentrale von Vorarlberg nach Wien ver­legt wer­den. Die haupt­säch­lich aus Türken beste­hende Partei ist im Aufschwung.

Die derzeit­i­gen Entwicklungen rufen augen­blick­lich Bilder aus Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ her­vor. Der Roman (orig. „soumis­sion“) spielt im Jahr 2022 in Frankreich. Eine mus­lim­is­che Partei erstarkt inner­halb kürzester Zeit und tritt im Wahlkampf neben den Großparteien an. Sowohl die sozial­is­tis­che Partei als auch die Konservativen ver­bün­den sich mit den Muslimen – ein Sieg der einzi­gen patri­o­tis­chen Partei Front National soll ver­hin­dert wer­den. Es kommt zu bürg­erkriegsähn­lichen Zuständen im Land: Täglich Krawalle, Unruhen, bren­nende Autos. Publiziert im Jahr 2015 – prophetisch.

Die mus­lim­is­che Partei gewinnt die Wahl und der charis­ma­tis­che Politiker Mohamed wird Staatspräsident. Binnen kürzester Zeit ändert er die Verfassung, führt Theokratie, Scharia und Patriarchat ein. Der Leser muss ohn­mächtig zuse­hen, wie sich Europas Politiker dem vitalen, selb­st­be­wussten Islam unter­w­er­fen und sich so zu den Hauptverantwortlichen für die Islamisierung Frankreichs und bald ganz Europas machen.

 

Weiterlesen: http://info-direkt.eu/2017/06/03/alles-wird-gut-migrantenpartei-will-ins-parlament/

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!