Frankreich: Macrons Partei gewinnt, Wahlbeteiligung bei 42%

flickr.com/ Klovovi (CC BY 2.0)

Frankreich könnte end­gül­tig ver­lo­ren sein. Mit Präsident Macron, einem beken­nen­dem lin­ken an der Spitze, und der abso­lu­ten Mehrheit sei­ner Partei La République en Marche, kann er nun mit eige­ner Hand durch­re­gie­ren. Wer davon pro­fi­tiert ist noch nicht klar. Es wer­den aber sicher nicht die Franzosen sein.

Die Parlamentswahl bringt große Siege für die Partei Macrons. Mit ins­ge­samt mehr als 350 von 577 Abgeordnetenmandaten hat Macron nun das Parlament im Rücken, und kann seine Legislaturperiode effek­tiv nut­zen. Ob das zum Wohle Frankreichs ist, darf bestrit­ten wer­den.

Die Wahl hat aller­dings einen gro­ßen Schönheitsfehler. Nur 42% der Wahlberechtigten bega­ben sich zur Stimmabgabe. Die Legitimierung eines Parlaments, das nicht­ein­mal die Hälfte der Bevölkerung gewählt hat, stellt aber kei­ner in Frage.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!