Sigmar Gabriel wird hysterisch, als Lawrow die USA kritisiert

flikr.com/ JouWatch (CC BY-SA 2.0)

Bei einem Treffen in Russland strit­ten Sigmar Gabriel, Deutschlands Außenminister und Sergej Lawrow, Außenminister von Russland über Syrien. Auslöser dafür war die Ankündigung der USA, auf einen Giftgasangriff, wie es ihn angeb­lich schon­mal gege­ben hatte, mit einem Angriff auf syri­sche Regierungstruppen zu ant­wor­ten.

Lawrow gab der USA zu beden­ken, dass man nicht mit gehei­men Aufklärungsergebnissen spe­ku­lie­ren sollte, um einen Krieg in Syrien zu recht­fer­ti­gen. In diese Aussage inter­pre­tierte Sigmar Gabriel eini­ges hin­ein: „Präsident Assad sitzt einem Regime vor, das in der Lage ist, tau­sende von Menschen in Folterkeller zu brin­gen“. Woher er diese Informationen hat, bleibt schlei­er­haft.

Die USA sind bekannt dafür, Angriffe auf Zivilsten oder Amerika zu insze­nie­ren, um einen Kriegsgrund zu haben, der in der Folge die ame­ri­ka­ni­sche Wirtschaft und die Vormachtstellung der USA in der Welt sichert. So ent­pupp­ten sich einige angeb­li­che Terrorakte und Menschenrechtsverletzungen als Lügen.

Hier einige Beispiele:

Um den Angriff auf Nordvietnam zu recht­fer­ti­gen, wurde von der US-Regierung der Tonkin-Zwischenfall kon­stru­iert.

Die Brutkastenlüge im ers­ten Irak-Krieg 1990 war ein von einer Werbeagentur erfun­de­ner und insze­nier­ter fal­scher Kriegsgrund

Als Begründung für den Irakkrieg 2003 nannte die angrei­fende „Koalition der Willigen” unter der Führung der USA vor allem eine angeb­li­che akute Bedrohung durch Massenvernichtungsmittel sei­tens des ira­ki­schen Diktators Saddam Hussein.

Der offi­zi­elle Grund für den Krieg in Afghanistan waren die Anschläge des 11. September 2001.

Es ist also durch­aus nicht dumm, den angeb­li­chen Giftgas Angriff Assads anzu­zwei­feln. Warum sollte er auch in einem Krieg, den er domi­niert einen Giftgasangriff star­ten, wohl wis­send, dass er damit dem Westen einen Grund für einen Kriegseintritt lie­fert?

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!