Erster IS-Mord in Österreich

flickr.com/ JouWatch (CC BY-SA 2.0)

Dank Multikulti-Wahn, Toleranz, Liberalismus und offener Grenzen ist nun das passiert, was viele noch vor zwei Jahren für unmöglich gehal­ten hät­ten. Ein IS-Mord in Österreich.

Der Doppelmord ereignete sich vor weniger als einer Woche, näm­lich am ver­gan­genen Freitag. Der Täter ist Tunesier (54), er tötete ein pen­sion­iertes Ehepaar (85/87) aus Hass auf die FPÖ, die er für sein per­sön­liches Versagen ver­ant­wortlich machte (Unser Mitteleuropa berichtete). Die eigentliche Tat sei ein­deutig gek­lärt und alle dies­bezüglichen Spuren aus­gew­ertet. Der 54-Jährige hätte das Ehepaar alleine getötet, sagte Andreas Pilsl, der Landespolizeidirektor von Oberösterreich.

Nun kom­men, nach aktuellem Ermittlungsstand, aber erschreck­ende Strukturen zum Vorschein. Zu konkret will Innenminister Sobokta aber nicht wer­den, um die Ermittlungsarbeiten nicht  zu behin­dern

Nach der Auswertung elek­tro­n­is­cher Datenträger und sozialer Strukturen ließ sich ein radikal-islamis­cher Hintergrund des Täters fest­stellen. Der Tunesier dürfte nach aktuellen Informationen Mitglied eines IS-Netzwerk gewe­sen sein.

„Noch unfass­barer erscheint die Tat angesichts der jüng­sten Ermittlungsergebnisse, wonach es einen Bezug zwis­chen Täter und dem Islamischen Staat geben soll. Die Tat und das Motiv haben uns erschüt­tert, aber sie wer­den nicht unsere demokratis­che Grundsätze und den Zusammenhalt in Oberösterreich erschüt­tern“, erk­lärte Stelzer Mittwochabend, und legte die gle­ichen Floskeln, die man nach den wöchentlichen Terrorattacken in Europa hört, auf Österreich um.

Bisher liegen nicht alle Hintergrund Informationen offen, UNSER MITTELEUROPA wird sie aber weit­er­hin in diesem Fall auf dem Laufenden hal­ten.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!