Muslimischer Radiosender überträgt 25 Stunden lang Dschihad-Reden

Bild: Screenshot Video "Daily Mail"

Ein mus­li­mi­scher Radiosender aus Großbritannien sen­dete mehr als einen Tag lang Predigten eines mut­maß­li­chen Al-Kaida-Anführers. Darin ruft er zum Heiligen Krieg und zu Gewalt an Andersgläubigen auf.

Der bri­ti­sche Radiosender „Imam FM“ über­trug am 14. Juni inge­samt 25 Stunden lang isla­mi­si­ti­sche Hasspredigten des ver­stor­be­nen Islamisten Anwar Al-Awlaki und sorgte damit für einen hand­fes­ten Skandal.

Gewalt gegen Andersgläubige

Die USA hat­ten dem Prediger näm­lich zu Lebzeiten schon vor­ge­wor­fen, für die Terrororganisation Al-Kaida tätig gewe­sen zu sein. Laut „Daily Mail“ war Al-Awalki ein Anführer, Rekrutierer und Ausbildner der isla­mis­ti­schen Terrororganisation Al-Kaida und wurde 2011 bei einem US-Drohnenangriff getö­tet.

In den gesen­de­ten Reden rief der mut­maß­li­che Al-Kaida-Prediger zum Dschihad und zu direk­ter Gewalt an Andersgläubigen auf.

Lizenz vorübergehend entzogen

Die bri­ti­sche Radiobehörder Ofcom erhielt des­halb eine Beschwerde über die Sendung und ent­zog dem Sender dar­auf­hin vor­über­ge­hend die Lizenz. „Imam FM“ habe nun 21 Tage Zeit, den Fall zu erklä­ren, ansons­ten werde der Sender geschlos­sen, heißt es im Bericht der „Daily Mail“.

Weiterlesen: info​-direkt​.eu/​2​0​1​7​/​0​7​/​1​1​/​m​u​s​l​i​m​i​s​c​h​e​r​-​r​a​d​i​o​s​e​n​d​e​r​-​u​e​b​e​r​t​r​a​e​g​t​-​2​5​-​s​t​u​n​d​e​n​-​l​a​n​g​-​d​s​c​h​i​h​a​d​-​r​eden/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!