In Berlin bildet sich eine Sharia-Armee

flickr.com/ JouWatch (CC BY-SA 2.0)

Dass Muslime vor nichts zurück­schre­cken, um den Islam welt­weit, oder zumin­dest deutsch­land­weit durch­zu­set­zen, dürfte jedem, der die Tagespolitik auf­merk­sam ver­folgt, bewusst sein. In Berlin bil­det sich aus die­sem Grund eine „Sharia-Police“, eine Art Sittenpolizei, basie­rend auf dem Koran.

Die Bundespolizei ist zu einer Stellungnahme nicht beriet, um die bereits lau­fen­den Ermittlungen nicht zu gefähr­den.

Besonders die Tschetschenische Bevölkerung Berlins bil­det den Nährboden sol­cher para­mi­li­tä­ri­scher Organisationen. In der  tsche­tsche­ni­schen Community kur­siert seit Mai ein Video, das einen Mann zeigt, der eine Sturmhaube trägt, und mit einer Pistole in die Kamera zielt. Dazu der Text: „As-salamu alay­kum, mus­li­mi­sche Brüder und Schwestern, ihr wisst es, ich weiß es, jeder weiß es.“ Es täten einige „tsche­tsche­ni­sche Frauen – und Männer, die wie Frauen aus­se­hen – unaus­sprech­bare Dinge“ in Europa. Diese wolle man „maß­re­geln“, falls man die Gelegenheit dazu habe.

Tschetschenen berich­ten über­ein­stim­mend von etwa 100 Männern unter Waffen, von denen schon einige in ihren Heimatländern Kriegserfahrung gesam­melt hät­ten. Letztere wür­den die kleine Armee auch kom­man­die­ren und anfüh­ren. Zu den bekann­ten Opfern der „Sharia-Police“ zäh­len zwei Frauen und ein Mann, die erst ver­gan­gene Woche über­fal­len, ver­prü­gelt und dabei schwer ver­letzt wur­den. Weitere Opfer wur­den ver­folgt und bedroht.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!