„Allahu Akbar!“ Islamistischer Attentäter stach in Hamburg auf Supermarktkunden ein

Pler Tanix / Screenshot YouTube

Terrorangriff in Hamburg. Ein Attentäter stach mit einer Machete oder einem lan­gem Messer wahl­los auf Kunden ein. Eine Person wurde getö­tet, meh­rere wei­tere Menschen ver­letzt. Der Tatverdächtige ist in Haft.

Schauplatz des Verbrechens war heute Freitag eine Filiale der Edeka-Supermarktkette im Hamburger Stadtteil Barmbek. Berichten zufolge gin­gen um 15:11 Uhr bei der Polizei meh­rere Notrufe ein, dass ein Mann in einen Edeka-Markt gestürmt sei und dort auf Menschen ein­ste­che. Eine Person fiel dem Anschlag zum Opfer, meh­rere Kunden kamen mit Verletzungen davon.

Augenzeugen berich­te­ten, dass der Mörder bei sei­ner Tat „Allahu Akbar“ geschrien habe. Anschließend an seine Tat ergriff der Attentäter die Flucht. Bevor er von Passanten, die ihn ver­folg­ten, über­wäl­tigt wer­den konnte, soll er noch wei­tere Personen ver­letzt haben. Kurz nach 16 Uhr mel­dete die Polizei via Twitter, dass sie den Tatverdächtigen fest­ge­nom­men habe. Mittlerweile geht die Polizei von einem Einzeltäter aus.

Weiterlesen: www​.unzen​su​riert​.at/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​4​5​6​1​-​A​l​l​a​h​u​-​A​k​b​a​r​-​I​s​l​a​m​i​s​t​i​s​c​h​e​r​-​A​t​t​e​n​t​a​e​t​e​r​-​s​t​a​c​h​-​H​a​m​b​u​r​g​-​a​u​f​-​S​u​p​e​r​m​a​r​k​t​k​u​n​d​e​n-ein

 

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!