Merkel wirbt mit türkischen Flugblättern für mehr Kindergeld

Foto: Screenshot / Twitter @IQ_Stimulator

Vor der Wahl scheint sich Bundeskanzlerin Merkel beson­ders auf die Türken in Deutschland zu kon­zen­trie­ren. Mit kom­plett tür­kisch­spra­chi­gen Flugblättern wirbt die CDU hier­bei für eine Erhöhung des Kindergeldes. Was grund­sätz­lich begrü­ßens­wert ist, da sich die Deutschen nicht ver­meh­ren, son­dern ver­min­dern, bekommt mit dem Umstand, das auf tür­kisch gewor­ben wird, einen sehr bit­te­ren Beigeschmack.

Da tür­ki­sche Familien für ihren Kinderreichtum bekannt sind, will sich Merkel offen­bar durch die Erhöhung des Kindergeldes die Stimmen die­ser Wählergruppe „kau­fen“. Scheinbar eine not­wen­dige Maßnahme, nach­dem Erdogan den Türken von der CDU abriet.

Zugleich ist gesteht Merkel mit die­sem Flugblatt auch ein, dass Integration eben ein geschei­ter­tes Projekt ist, wenn die Türken nicht ein­mal die Amtssprache spre­chen.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!