Afrikanische Migranten werfen Kinder ins Meer, wenn Aufnahme verweigert wird

Foto: flickr.com/ Kripos_NCIS (CC BY-ND 2.0)

Ein Video der spa­ni­schen Küstenwache beweist, wie skru­pel­los Migranten aus Nord- und Schwarzafrika agie­ren, wenn es darum geht, nach Europa zu gelan­gen. Eine neue Taktik dürfte es nun näm­lich sein, zu dro­hen, mit­ge­nom­mene Babys und Kleinkinder ins Meer zu wer­fen, sollte man nicht ans Festland gebracht wer­den.

Wie der TV-Sender NTN24 in Berufung auf Informationen der spa­ni­schen Küstenwache berich­tet, dro­hen Migranten ver­mehrt, mit­ge­schleppte Kinder und Babys ins offene Meer zu wer­fen, soll­ten ihre Boote von der Küstenwache abge­drängt oder wie­der zurück nach Nordafrika gebracht wer­den. Ein Video zeigt eine Frau, die knapp davor ist, ein Baby ins Meer fal­len zu las­sen.

Weiterlesen: www​.unzen​su​riert​.at/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​5​0​0​1​-​V​i​d​e​o​-​A​f​r​i​k​a​n​i​s​c​h​e​-​M​i​g​r​a​n​t​e​n​-​w​e​r​f​e​n​-​K​i​n​d​e​r​-​i​n​s​-​M​e​e​r​-​w​e​n​n​-​A​u​f​n​a​h​m​e​-​v​e​r​w​e​i​g​e​r​t​-wird

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!