Nationalratswahl: Kern wirbt auf arabisch um Muslime

flickr.com/ SPÖ Presse und Kommunikation (CC BY-SA 2.0)

Der Skandal-Wahlkampf der SPÖ wird um eine Facette reicher: Christian Kern wirbt auf seiner Webseite auf ara­bisch – von den Österreichern ver­steckt.

Wohl aus gutem Grund ver­steckt Christian Kern vor den deutschsprachi­gen Österreichern, dass seine Seite auch ara­bis­che Texte bein­hal­tet. Auf der Startseite findet sich näm­lich nur ein Link zur englis­chen Version.

Doch mit einem direk­ten Link stößt man auf den ver­steck­ten ara­bis­chen Text , der in der mus­lim­is­chen Community in Österreich ver­bre­itet  Auch via Facebook wurde die Unterseite inzwis­chen veröf­fentlicht. „Ich freue mich über deine Stimme“, beginnt laut Google-Übersetzer der län­gere rechts­bündige Text, der auf den Wahltermin und die Wahlberechtigung ab dem vol­len­de­ten 16. Lebensjahr aufmerk­sam macht. Österreich stehe „vor einer ver­häng­nisvollen Entscheidung“.

Kritik kommt von der FPÖ: „Ich finde es extrem unehrlich, wenn man nach außen so tut, als ob man auf Wahlwerbung in Fremdsprachen verzichten würde, und dann für ‚Eingeweihte‘ quasi einen Geheimzugang auf die eigene Webseite schafft“, kom­men­tiert Kickl. Die rot-schwarze Regierung würde die Staatsbürgerschaft auch an Menschen vergeben, die kein Deutsch sprechen kön­nen und wohl jetzt um diese Wähler wer­ben.

Weiterlesen: info-direkt.eu/2017/10/10/nationalratswahl-christian-kern-wirbt-auf-arabisch/

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!