Orbán-Besuch in Dresden

Foto: MTI

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán besuchte am Dienstag Dresden, wo er sich mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) zu einem Mittagessen traf.

Das in Schloss Eckberg an der Elbe ver­anstal­tete Treffen, das etwa einein­halb Stunden dauerte, wurde als pri­vater Termin deklar­i­ert. Bei der Begegnung wurde betont, dass Deutschland der wichtig­ste Wirtschafts- und Handelspartner Ungarns ist, und dass diese Wirtschaftskooperation weit­er­hin ver­stärkt wer­den soll. Orbán und Tillich ken­nen sich bere­its. Vor einem Jahr hatte Sachsens Regierungschef noch als Bundesratspräsident in Budapest an die Opfer der bluti­gen Niederschlagung des Volksaufstandes in Ungarn 1956 erin­nert.

Für die Politik des ungarischen Regierungschefs gibt es in Sachsens CDU schon seit län­gerer Zeit Sympathien. Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer hat bere­its 2015 den ungarischen Grenzzaun gelobt. „Die Kritik an den Ungarn ist schein­heilig“, sagte er damals. Orbán wurde auch von dem aus Dresden stam­menden CDU/CSU-Vizefraktionschef Arnold Vaatz auf dem CDU-Bundesparteitag im Dezember 2015 gelobt.

Der Fraktionschef der Linken im säch­sis­chen Landtag, Rico Gebhardt, übte im Zusammenhang mit dem Treffen scharfe Kritik. Laut Gebhart ist es pein­lich, dass Orbán durch den Regierungschef Sachsens mit Freundlichkeiten aufgew­ertet wird. „Ich empfinde es als eine Geschmacklosigkeit erster Güte, dass sich Herr Tillich mit einem her­aus­ra­gen­den Repräsentanten flüchtlings- und europafeindlicher Positionen zu einer Art Staats-Mittagessen trifft.”, erk­lärte der Fraktionschef.

Weiterlesen: ungarnheute.hu/news/orban-besuch-in-dresden-28273

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!