Merkels „stabiles“ Deutschland

flickr.com/ opposition24.de (CC BY 2.0)

Angela Merkel (CDU) hat wie­der ein­mal ver­sagt. Nach der letz­ten Bundestagswahl schloss die SPD eine Große Koalition mit der CDU aus, und gibt in die Opposition. Doch anstatt den Wählerwillen nach einem Rechtsruck zu akzep­tie­ren, wurde der Versuch unter­nom­men, die wirt­schafts­li­be­rale FDP, die links­ex­tre­men Grünen und die schein­kon­ser­va­tive CDU unter einen Hut zu brin­gen. Da alle völ­lig unver­ein­bare Ansichten haben, ist das Projekt „Jamaikaoalition“ (wegen schwarz-grün-gelb) erwar­tungs­ge­mäß geschei­tert.

Doch Merkel reagiert auf ihr Versagen wie schon immer, wenn sie Verantwortung über­neh­men müsste: Garnicht. Sie hält das Volk für so dumm, in einer Woche ohne­hin alles wie­der ver­ges­sen zu haben. So war es schon, als die NSA Deutsche Bürger (und sogar sie!) aus­spio­nierte, als sie das eigene Volk im Bezug auf die Griechenlandrettung belog, als sie ille­gal Millionen von Scheinasylanten auf deut­schen Boden ließ, und diese noch immer präch­tig ver­sorgt. Nie über­nahm die Kanzlerin Verantwortung, immer wurde alles aus­ge­ses­sen. So wird es auch dies­mal sein.

Merkel sagte dem ZDF, sie habe nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen nicht an einen Rücktritt gedacht. Auf die Frage danach sagte sie in der Sendung „Was nun, Frau Merkel?“: „Nein, das stand nicht im Raum. Ich glaube, Deutschland braucht nun Stabilität.“

Ist Stabilität ein hoch­ver­schul­de­tes Deutschland, des­sen Bevölkerung mit rasan­tem Tempo durch Völker aus dem nahen Osten und Nordafrika ersetzt wird? Ist ein Land sta­bil, wenn es keine schlag­fer­tige Truppe besitzt son­dern auf Hilfe aus den USA ange­wie­sen ist? Ist es sta­bil und sou­ve­rän, wenn es sich von der NATO und der EU knech­ten lässt, davon aber nicht ein­mal pro­fi­tiert?

Wer eine sol­che Stabilität will, der sollte Merkel auch im Fall von Neuwahlen Angela Merkel unter­stüt­zen.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!