ÖVP und FPÖ sagen JA zur österreichischen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler

Foto: Südtiroler Freiheit

Endlich! ÖVP und FPÖ haben beschlossen, die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler im Koalitionsabkommen festzuschreiben. Die jahre­lan­gen Bemühungen der Süd-Tiroler Freiheit haben zum Erfolg geführt. Nun kön­nen die geset­zlichen Voraussetzungen geschaf­fen wer­den, damit die Süd-Tiroler ihre öster­re­ichis­che Staatsbürgerschaft zurück­bekom­men. Für Süd-Tirol öffnet sich dadurch ein his­torisches Fenster von unschätzbarem Wert.

Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich seit Jahren inten­siv für die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ein und hat, trotz aller Widerstände, dieses wichtige Ziel behar­rlich ver­folgt.
Mit Informationsveranstaltungen in ganz Österreich, der Sammlung von mehr als 22.000 Unterschriften sowie der Abhaltung einer wis­senschaftlichen Tagung im Landtag, hat die Süd-Tiroler Freiheit wichtige Vorarbeit geleis­tet und damit einen parteiüber­greifenden Konsens geschaf­fen, der nun zur Festschreibung der Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler im Koalitionsabkommen geführt hat.

Mit vere­in­ten Kräften ist es gelun­gen, die zukün­fti­gen Regierungsparteien in Österreich zu überzeu­gen. Im Koalitionsabkommen wird vere­in­bart:
„Im Geiste der europäis­chen Integration und der Förderung einer immer engeren Union der Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsstaaten wird in Aussicht genom­men, den Angehörigen der Volksgruppen deutscher und ladinis­cher Muttersprache in Südtirol, für die Österreich auf Grundlage des Pariser Vertrages und der nach­fol­gen­den späteren Praxis die Schutzfunktion ausübt, die Möglichkeit einzuräu­men, zusät­zlich zur ital­ienis­chen Staatsbürgerschaft die öster­re­ichis­che Staatsbürgerschaft zu erwer­ben.“

Dass es gelun­gen ist, die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler zum Gegenstand des Koalitionsabkommens der neuen Regierung zu machen, ist ein grandioser Erfolg und Voraussetzung für die Umsetzung. Auf dieser Basis kön­nen nun vom öster­re­ichis­chen Parlament die geset­zlichen Änderungen vorgenom­men wer­den, damit den Süd-Tirolern die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft ermöglicht wird.

Der inter­na­tionale Vergleich zeigt, dass sich dop­pelte Staatsbürgerschaften als Mittel des Minderheitenschutz weltweit bewährt haben. Für Süd-Tirol wäre die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft nicht nur eine his­torische Wiedergutmachung, son­dern vor allem eine Absicherung für die Zukunft, so der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

Die Bevölkerung in Süd-Tirol muss nun umfan­gre­ich aufgek­lärt wer­den, damit die Staatsbürgerschaft nach der Gesetzesänderung von so vie­len Bürgern als möglich beantragt wird. Es gilt aber auch ver­trauensvolle Maßnahmen gegenüber der ital­ienis­chsprachi­gen Bevölkerung zu set­zen und diese über die einzel­nen Schritte zu informieren. Die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler richtet sich nicht gegen die ital­ienis­che Bevölkerung, son­dern ist ein durch und durch europäis­ches Projekt, so Sven Koll.
Auch Italien gewährt seinen eige­nen ital­ienis­chen Minderheiten im Ausland die ital­ienis­che Staatsbürgerschaft als Zweitstaatsbürgerschaft, die sich vor allem in den his­torisch belasteten Beziehungen zwis­chen Italien und Slowenien als friedenss­tif­tend erwiesen hat.

Den Vertretern der ÖVP und der FPÖ gilt es zu danken, dass sie die Wiedererlangung der öster­re­ichis­chen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ins Koalitionsabkommen aufnehmen. Es ist dies keine Selbstverständlichkeit und zeugt vom großen Wohlwollen Österreichs gegenüber Süd-Tirol. Danke Österreich!

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit

Quelle: www.suedtiroler-freiheit.com/oevp-und-fpoe-sagen-ja-zur-oesterreichischen-staatsbuergerschaft-fuer-sued-tiroler/

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!