ÖVP und FPÖ sagen JA zur österreichischen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler

Foto: Südtiroler Freiheit

Endlich! ÖVP und FPÖ haben beschlos­sen, die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler im Koalitionsabkommen fest­zu­schrei­ben. Die jah­re­lan­gen Bemühungen der Süd-Tiroler Freiheit haben zum Erfolg geführt. Nun kön­nen die gesetz­li­chen Voraussetzungen geschaf­fen wer­den, damit die Süd-Tiroler ihre öster­rei­chi­sche Staatsbürgerschaft zurück­be­kom­men. Für Süd-Tirol öff­net sich dadurch ein his­to­ri­sches Fenster von unschätz­ba­rem Wert.

Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich seit Jahren inten­siv für die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ein und hat, trotz aller Widerstände, die­ses wich­tige Ziel beharr­lich ver­folgt.
Mit Informationsveranstaltungen in ganz Österreich, der Sammlung von mehr als 22.000 Unterschriften sowie der Abhaltung einer wis­sen­schaft­li­chen Tagung im Landtag, hat die Süd-Tiroler Freiheit wich­tige Vorarbeit geleis­tet und damit einen par­tei­über­grei­fen­den Konsens geschaf­fen, der nun zur Festschreibung der Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler im Koalitionsabkommen geführt hat.

Mit ver­ein­ten Kräften ist es gelun­gen, die zukünf­ti­gen Regierungsparteien in Österreich zu über­zeu­gen. Im Koalitionsabkommen wird ver­ein­bart:
„Im Geiste der euro­päi­schen Integration und der Förderung einer immer enge­ren Union der Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsstaaten wird in Aussicht genom­men, den Angehörigen der Volksgruppen deut­scher und ladi­ni­scher Muttersprache in Südtirol, für die Österreich auf Grundlage des Pariser Vertrages und der nach­fol­gen­den spä­te­ren Praxis die Schutzfunktion aus­übt, die Möglichkeit ein­zu­räu­men, zusätz­lich zur ita­lie­ni­schen Staatsbürgerschaft die öster­rei­chi­sche Staatsbürgerschaft zu erwer­ben.“

Dass es gelun­gen ist, die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler zum Gegenstand des Koalitionsabkommens der neuen Regierung zu machen, ist ein gran­dio­ser Erfolg und Voraussetzung für die Umsetzung. Auf die­ser Basis kön­nen nun vom öster­rei­chi­schen Parlament die gesetz­li­chen Änderungen vor­ge­nom­men wer­den, damit den Süd-Tirolern die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft ermög­licht wird.

Der inter­na­tio­nale Vergleich zeigt, dass sich dop­pelte Staatsbürgerschaften als Mittel des Minderheitenschutz welt­weit bewährt haben. Für Süd-Tirol wäre die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft nicht nur eine his­to­ri­sche Wiedergutmachung, son­dern vor allem eine Absicherung für die Zukunft, so der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

Die Bevölkerung in Süd-Tirol muss nun umfang­reich auf­ge­klärt wer­den, damit die Staatsbürgerschaft nach der Gesetzesänderung von so vie­len Bürgern als mög­lich bean­tragt wird. Es gilt aber auch ver­trau­ens­volle Maßnahmen gegen­über der ita­lie­nisch­spra­chi­gen Bevölkerung zu set­zen und diese über die ein­zel­nen Schritte zu infor­mie­ren. Die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler rich­tet sich nicht gegen die ita­lie­ni­sche Bevölkerung, son­dern ist ein durch und durch euro­päi­sches Projekt, so Sven Koll.
Auch Italien gewährt sei­nen eige­nen ita­lie­ni­schen Minderheiten im Ausland die ita­lie­ni­sche Staatsbürgerschaft als Zweitstaatsbürgerschaft, die sich vor allem in den his­to­risch belas­te­ten Beziehungen zwi­schen Italien und Slowenien als frie­dens­stif­tend erwie­sen hat.

Den Vertretern der ÖVP und der FPÖ gilt es zu dan­ken, dass sie die Wiedererlangung der öster­rei­chi­schen Staatsbürgerschaft für Süd-Tiroler ins Koalitionsabkommen auf­neh­men. Es ist dies keine Selbstverständlichkeit und zeugt vom gro­ßen Wohlwollen Österreichs gegen­über Süd-Tirol. Danke Österreich!

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit

Quelle: www​.sued​ti​ro​ler​-frei​heit​.com/​o​e​v​p​-​u​n​d​-​f​p​o​e​-​s​a​g​e​n​-​j​a​-​z​u​r​-​o​e​s​t​e​r​r​e​i​c​h​i​s​c​h​e​n​-​s​t​a​a​t​s​b​u​e​r​g​e​r​s​c​h​a​f​t​-​f​u​e​r​-​s​u​e​d​-​t​i​r​oler/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!