Ungarn freut sich über Österreichs neue Regierung

flickr.com/ Gregor Tatschl (CC BY-SA 2.0)

Laut dem Minister für aus­wär­tige Angelegenheiten und Handel, Péter Szijjárt, ist der Sieg der Parteien der Rechten in Österreich eine gute Nachricht für Ungarn, denn auf­rich­tige öster­rei­chi­sche Politiker, die Heuchelei ableh­nen, haben jetzt die Chance, auf die his­to­ri­schen Herausforderungen Europas eine Antwort zu geben.

In einer Mitteilung an die unga­ri­sche Nachrichtenagentur MTI schrieb das Ministerium, der unga­ri­sche Außenminister habe nach der Bildung der neuen Koalitionsregierung Österreichs mit sei­nem öster­rei­chi­schen Amtskollegen tele­fo­ni­sche Gespräche geführt. Karin Kneissl und Péter Szijjártó bestä­tig­ten, dass sie sich auf eine Zusammenarbeit freuen und einig­ten sich dar­auf, dass die neu for­mierte öster­rei­chi­sche Regierung eine neue Ära in der Entwicklung der öster­rei­chisch-unga­ri­schen stra­te­gi­schen Beziehungen ein­lei­ten wird.

Laut der Erklärung des Ministeriums wird Frau Kneissl Anfang 2018 einen offi­zi­el­len Besuch in Budapest machen. Die von der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) und der FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) gebil­dete neue Koalitionsregierung hat am Montag ihren Amtseid in Wien abge­legt.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!