Vona: Nur die Jobbik kann Fidesz stürzen

Quelle: MTI

Parteichef Gábor Vona hat gesagt, dass die Jobbik den einzig real­is­tis­chen Plan hat, wie man die Fidesz-Regierung abset­zen kann. Bei einer Parteiveranstaltung in Budapest am Samstag betonte der Parteivorsitzende und Kandidat für Premierminister, die Jobbik habe auch eine Vision und einen Plan, was im Falle eines Wahlgewinns passieren würde.

Vona skizzierte sieben Bereiche, in denen die Jobbik ihre Spuren hin­ter­lassen würde: Verbesserung von Sicherheit und Demokratie, Abschaffung von Korruption, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, Eindämmung der Einwanderung, Steigerung des nationalen Ansehens und Aufbau einer sozialen Einheit.

Der Jobbik-Chef sagte, während die linken Parteien sich gegen­seitig zer­set­zen wollen, ist  die Jobbik entschlossen zu regieren und hatte die Kraft, die regierende Fidesz-Partei zu erset­zen. In seiner ein­stündi­gen Rede sagte Vona, die Regierung ver­sprach, Ungarn werde frei von Migranten sein, doch es stellte sich her­aus, dass sich 2.300 Flüchtlinge im Land nieder­ließen und die Erklärung der Regierung, warum sie durch Lügen ver­dreht wor­den war.

Er verpflichtete sich, sich an inter­na­tionale Konventionen zu hal­ten, während er „ruhig, ohne Selbstzweck, Ungarn gegen Migration, Terrorismus und Quoten vertei­digte“. Er sagte, der Grenzzaun würde bleiben und andere Teile der Grenze wür­den auch einen Zaun erhal­ten, der durch eine unab­hängige Grenzewache geschützt wäre.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!