Wenn Gutmenschen aufwachen

ArmyAmber / pixabay.com

Die deutsche „Flüchtlings“-Helferin und selb­ster­nan­nte Aktivistin Rebecca Sommer gab vor Kurzem dem pol­nis­chen Online-Magazin euroislam.pl ein aus­führliches Interview, mit dem sie für einiges Rauschen im Blätterwald sorgte (eine Übersetzung ins Englische finden Sie hier).

Denn Sommer bedi­ent nicht nur optisch sämtliche Klischees, die man als eher rechts-kon­ser­v­a­tiv ori­en­tierter Mensch den soge­nan­nten „Gutmenschen“ gerne zuschreibt, auch ihre Vita lässt keinen Zweifel offen: Hier hat man es mit einem zutiefst überzeugten „Social Justice Warrior“ (abw­er­tender Ausdruck für einen pro­gres­siven Gutmenschen) zu tun, der sich nicht nur für „Flüchtlinge“, son­dern eben­falls für das Klima, indi­gene Völker und selb­stver­ständlich auch für „Feminismus“ ein­setzt. Jedenfalls für das, was Leute wie sie unter Feminismus ver­ste­hen.

Sommer beschreibt in diesem Interview detail­liert, wie sie sich in den ver­gan­genen Jahren immer und immer wieder von moslemis­chen soge­nan­nten „Flüchtlingen“ aus­nutzen, anlü­gen und an der Nase herum­führen ließ und nimmt sich dabei kein Blatt vor den Mund. Man ist beinahe ver­sucht, hier einen linken Kampfbegriff zu bemühen und von exzes­siver Hassrede zu sprechen, so deut­lich wird Sommer an manchen Stellen. Sie erzählt zum Beispiel ein­drück­lich, dass junge Moslems, die sie zu einer Gartenparty ein­lud und bekochte, sie quasi als Dank dafür als „dumme deutsche Schlampe“ beze­ich­neten.

Auch mit Märchen über den ange­blichen Bildungsgrad der „Geflüchteten“, deren Integrationsfähigkeit oder den ange­blichen Respekt von Moslems zumin­d­est gegenüber ihren eige­nen Frauen räumt Sommer kat­e­gorisch auf. Sie kann aus erster Hand berichten, wie es in vie­len Flüchtlingsheimen wirk­lich zugeht, dass „Ungläubige“ von Moslems gejagt und mis­shan­delt wer­den und Frauen sowie junge Mädchen teils wie auf Sklavenmärkten ver­schachert wer­den. Sogar „racial pro­fil­ing“ (an äußer­lichen Merkmalen fest­gemachte Beschreibungen) betreibt Sommer, wenn sie etwa explizit vor jun­gen Somaliern und Nigerianern warnt, welche „beson­ders aggres­siv und fun­da­men­tal­is­tisch“ seien.

 

Weiterlesen: www.unzensuriert.at/content/0026252-Aktivistin-Rebecca-Sommer-entlarvt-vermeintlich-edle-Fluechtlinge-als-dumpfe

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!