Szijjártó trifft Chef der IIB

Quelle: MTI

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hat am Dienstag Gespräche mit dem Chef der Internationalen Investitionsbank (IIB) in Budapest geführt, teilte das Außenministerium mit.

Als drittgrößter Anteilseigner der Bank begrüßt Ungarn den deut­lichen Anstieg des Investitions- und Kreditportfolios der Bank und die Aufnahme von Investitionen in Ungarn und die Exportaktivitäten ungarischer Unternehmen, teilte das Ministerium mit. In der Erklärung heißt es, dass die Kautionsversicherung der Bank Ungarn eine gute Chance gegeben hat, ihre Exporte nach Russland anzukurbeln.

Darüber hin­aus finanziert das IIB den Bau einer Geflügelverarbeitungsanlage in Kiskunhalas in Südungarn, heißt es in der Erklärung. Das IIB kooperiert bei der Finanzierung der größten ungarischen Unternehmen und verbessert ihre inter­na­tionale Wettbewerbsfähigkeit, fügte das Ministerium hinzu. Das 1970 gegrün­dete Moskauer Unternehmen IIB gewährt mit­tel- und langfristige Kredite für Entwicklungsprojekte.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!