Stop Fidesz: In Brüssel stimmten Fidesz-Abgeordnete Für die Migrantenhilfe

Quelle: MTI

In Ungarn gibt die Regierung und das Fidesz-Medienreich Euromillionen dafür aus, damit sich alle mit der Migration beschäfti­gen. In Wahrheit siedel­ten sie bere­its genau 2300 Asylbewerber in Ungarn an und stimmten am 15. März der EU zu den nach Europa kom­menden Migranten zu helfen.

Das Blatt „Magyar Nemzet” schreibt, die Brüsseler Fidesz-Abgeordneten stimmten am Donnerstag ab, damit genü­gend Geld zur Unterstützung für die Flüchtlinge und Migranten auch in der Zukunft zu ver­wen­den sei: das bedeutet, dass der Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) weit­er­hin genü­gend finanzielle Unterstützung erhält, damit die men­schen­würdige Aufnahme von Flüchtlingen in den Mitgliedsstaaten gewährleis­tet wer­den kann.

Dementsprechend stimmten die Fidesz-Abgeordneten ab, dass der EU-Haushalt den Lebensunterhalt, die Arbeitssuche, die Bildung und die Integration der Migranten finanziert.

Aber die Fidesz-Repräsentanten entsch­ieden sich auch dafür, die Umsiedlungsprogramme und die Integration der aus der Dritten Welt kom­menden Migranten zu unter­stützen.

Die Zeitung erin­nerte daran, dass die Asylbewerber in Budapest aus diesem AMIF-Fonds seit August 2016 (also lange nach dem Start der Anti-Migranten-Propaganda von Fidesz) Wohngeld beka­men.

Noch merk­würdi­ger erscheint, dass nach der Abstimmung der Brüsseler EP-Abgeordnete von Fidesz, Tamás Deutsch, sofort auf die Straße ging, um ein Hetzvideo in der Art von János Lázár zu drehen, um zu zeigen wie schlecht die Verhältnisse seien, die er auch kurz zuvor unter­stützte.

Quelle: alfahir.hu/2018/03/18/brusszel_migransok_tamogata

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!