Moslems beten auf Kinderspielplatz

Foto: https://www.unzensuriert.at

Erst kürz­lich berich­tete unzen­su­riert über das pro­vo­kante Verhalten von Moslems auf dem Genfer Flughafen, dem nie­mand „aus Angst, (…) als isla­mo­phob ange­se­hen zu wer­den“, Einhalt gebie­tet.

Ein ähn­li­cher Vorfall ereig­nete sich nun auf der Perchtoldsdorfer Heide. Während die Einheimischen den Palmsonntag als Auftakt in die Karwoche im Kreise der Familien ver­brach­ten, lebte eine Gruppe von einem guten Dutzend Moslems ihre isla­mi­schen Bräuche in der Öffentlichkeit aus. Die Einwanderer war­fen sich auf dem Kinderspielplatz auf den Boden und bete­ten in ori­en­ta­li­scher Weise unbe­ein­druckt davon, dass der Kinderspielplatz von ihnen damit zweck­ent­frem­det wurde.

Weiterlesen: www​.unzen​su​riert​.at/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​6​5​5​8​-​P​e​r​c​h​t​o​l​d​s​d​o​r​f​-​M​o​s​l​e​m​s​-​p​r​o​v​o​z​i​e​r​e​n​-​a​u​f​-​d​e​r​-​H​e​i​d​e​-​u​n​d​-​k​e​i​n​e​r​-​h​i​n​d​e​r​t-sie

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!