Deutschlands letzte Chance

Telefonkiosk / wikimedia (CC-BY-SA 3.0)

Wer in deut­sche Kindergärten in Wien, Berlin, Frankfurt oder ande­ren Großstädten nach wei­ßen, oder gar deut­schen Kindern sucht, wird wohl lange mit die­ser Tätigkeit beschäf­tigt sein. Sie sind zu einer Randerscheinung gewor­den.

Somit kommt man auch zum eigent­li­chen Problem. Die Generation, die jetzt im Alter zwi­schen zwan­zig und vier­zig Jahren ist, ist die letzte, bei der noch ein Widerstand mög­lich ist. Diese näm­lich ist aus einer Generation gebo­ren, in der in Deutschland noch mehr­heit­lich Deutsche leb­ten. Sie erleb­ten noch Kindergärten und Schulen, in denen die Klassen deutsch waren, isla­mi­scher Religionsunterricht nicht zur Debatte stand und libe­rale Gehirnwäsche grade erst begann.

Doch geneu hier liegt das Problem. Diese Männer, die nun Polizisten, Richter, Soldaten, Anwälte, Ärzte und Beamten sind, sind die letzte Generation der Deutschen. Was nach­kommt, ist eine Generation, die unge­fähr zur Hälfte aus Deutschen besteht und zur Hälfte aus Ausländern. Die ab jetzt dritte Generation wird sich mit einer über­wäl­ti­gen­den Mehrheit an Nichtdeutschen beschäf­ti­gen müs­sen. Zu die­sem Zeitpunkt ist ein Widerstand fak­tisch unmög­lich.

Was es also braucht ist, ist der Wille, den Kampf gegen das Unaufhaltbare, das schein­bar Unabwendbare auf­zu­neh­men. Wenn das nicht in den nächs­ten drei Jahren pas­siert, ist es für immer zu spät.

Letzte Chance, Männer! Verteidigt Deutschland!

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!