Präsident Áder beauftragt Orbán mit Regierungsbildung

Quelle: MTI

Präsident János Áder hat Ministerpräsident Viktor Orbán, Chef der Fidesz-Partei, um die Bildung einer neuen ungarischen Regierung gebeten. Nach einem Treffen mit Orbán am Montagmorgen sagte Áder der Presse, die Ergebnisse der Wahlen vom 8. April hät­ten „deut­lich gemacht, wer genü­gend Unterstützung für die Bildung der neuen Regierung hätte“. Der Präsident fügte hinzu, er werde bei der ersten Sitzung des neuen Parlaments am Dienstag vorschla­gen, dass die Nationalversammlung Orbán als Premierminister wieder­wählen sollte.

Orbán akzep­tierte die Anfrage und sagte, dass er „Ungarn mit Loyalität und Engagement dienen würde“. Die neue Regierung werde sich dafür ein­set­zen, „die Sicherheit Ungarns zu gewährleis­ten und seine christliche Kultur zu bewahren“, sagte Orbán. Er fügte hinzu, dass er „alle Mittel ein­set­zen würde, um den Willen der Wähler durchzuset­zen, die sie am 8. April zum Ausdruck brachten“.

Orbán sagte auch, seine neue Regierung würde 14 Mitglieder haben, darunter 7 Politiker und 7 andere „von außer­halb der Politik“. „Ich werde eine Zweidrittelmehrheit ver­wen­den, um den drei Dritteln zu dienen, das ist jeder Bürger von Ungarn“, sagte Orbán.

Wie bere­its erwähnt, hat Ministerpräsident Viktor Orbán hochrangige Vertreter der regieren­den Fidesz- und CDU-Parteien über die Zusammensetzung der neuen Regierung nach der Parlamentssitzung in den kom­menden Wochen informiert.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!