Bayern: AfD vor SPD

Foto: Oxfordian Kissuth / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Vier Monate vor der bay­erischen Landtagswahl zeich­net sich der Wählerwille immer klarer ab. Laut einer am 8. Juni in der Augsburger Allgemeinenveröf­fentlichten Umfrage ist die AfD deut­lich im Aufwind. Innerhalb eines Monats legte sie um 1,5 Prozentpunkte auf 13,5 Prozent zu. Damit wäre die AfD zweit­stärk­ste Kraft in Bayern.

Gleichzeitig sinkt die Zustimmung zur CSU. Sie kommt laut aktueller Wählerbefragung nur noch auf 41,1 Prozent. Eine Alleinregierung wäre damit nicht mehr möglich.

Offenbar fol­gen die Wähler nicht der CSU, die in einem inter­nen Strategiepapier die AfD als einen „Feind von allem, für das Bayern steht“, verunglimpft hatte. Mit marki­gen Sprüchen, die die CSU im laufenden Wahlkampf aus­packt, und medi­en­wirk­samen Forderungen nach einem Kreuz in bayrischen Ämtern oder „Flüchtlings“-Abschiebungen direkt aus Bayern ver­sucht die langjährige Regierungspartei, die Wähler vom kon­ser­v­a­tiven Kurs zu überzeu­gen – oder eben zu täuschen, denn die umge­set­zte bayrische Politik ist längst nicht mehr kon­ser­v­a­tiv! Die CSU hat ihre Werte und Prinzipien ver­raten und ist weit nach links gerückt, um ihre Macht zu erhal­ten und regieren zu kön­nen. Die Befragten dürften das zunehmend erken­nen.

Weiterlesen: www.unzensuriert.de/content/0027013-Bayern-AfD-ueberholt-Umfragen-SPD-und-ist-nun-zweitstaerkste-Partei-hinter-CSU

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!