Via ARD wird Merkels Rücktritt gefordert

Quelle: MTI

Nachdem Angela Merkel – wenig überraschend – beim EU-Sondertreffen am 24. Juni niemanden in Europa fand, der an einer „gemeinsamen Asylpolitik“, sprich an der Verteilung der Orientalen und Afrikaner auf andere Länder als Deutschland, interessiert wäre, werden die Rücktrittsaufforderungen an Angela Merkel immer deutlicher.

So forderte der ARD-Korrespondent Malte Pieper tags darauf in einem Kommentar aus Brüssel: „Räumen Sie das Kanzleramt.“ Der Kommentar wurde unter anderem auf tagesschau.de veröffentlicht.

Mit Merkel sei ein europäischer Konsens in der Einwanderungspolitik nicht mehr möglich, da ihr Name „verbrannt“ sei: „Ihr Name ist in vielen Ländern Europas zu einem ‚Nicht-Namen‘ geworden, bei dem schlechte Stimmung garantiert ist, sobald man ihn ausspricht.“

Weiterlesen: https://www.unzensuriert.de/content/0027109-ARD-Korrespondent-Malte-Pieper-fordert-oeffentlich-Angela-Merkels-Ruecktritt