Wieder schwere Ausschreitungen in Frankreich

Bildquelle: Facebook.com/ Zeit im Bild (Screenshot)

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Wieder kommt es zu nächtlichen, schw­eren Ausschreitung, die durch haupt­säch­lich aus­ländis­che Jugendliche und Linksextremisten verur­sacht wer­den. Der vorge­bliche Hintergrund für die Gewaltexzesse ist die Erschießung eines Jugendlichen durch die Polizei, weil sich dieser rechtswidrig ver­hielt.

In der franzö­sis­chen Stadt Nantes bren­nen seit nun­mehr zwei Nächten Autos, Häuser, Straßen und eine Bibliothek. Auf diese Weise wollen die krim­inellen Gewalttäter einen ihrer Gefährten rächen: „Einer von euch hat einen von uns getötet“ skandieren sie, während sie völ­lig enthemmt auf die Staatsbeamten los­ge­hen.

Édouard Philippe, Frankreichs Premierminister spricht von einem „durch nichts zu entschuldigen­den Ausbruch der Gewalt.“, und verurteilt das Vorgehen „aufs schärf­ste“.

 

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!