Wieder schwere Ausschreitungen in Frankreich

Bildquelle: Facebook.com/ Zeit im Bild (Screenshot)

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Wieder kommt es zu nächtlichen, schweren Ausschreitung, die durch hauptsächlich ausländische Jugendliche und Linksextremisten verursacht werden. Der vorgebliche Hintergrund für die Gewaltexzesse ist die Erschießung eines Jugendlichen durch die Polizei, weil sich dieser rechtswidrig verhielt.

In der französischen Stadt Nantes brennen seit nunmehr zwei Nächten Autos, Häuser, Straßen und eine Bibliothek. Auf diese Weise wollen die kriminellen Gewalttäter einen ihrer Gefährten rächen: „Einer von euch hat einen von uns getötet“ skandieren sie, während sie völlig enthemmt auf die Staatsbeamten losgehen.

Édouard Philippe, Frankreichs Premierminister spricht von einem „durch nichts zu entschuldigenden Ausbruch der Gewalt.“, und verurteilt das Vorgehen „aufs schärfste“.