Ungarns Position zur Ukraine unverändert

Quelle: MTI

Ungarns Position in Bezug auf die Ukraine hat sich nicht geän­dert, sagte der Sprecher des Außenministeriums am Dienstag vor einem zweitägi­gen NATO-Gipfel, der am Mittwoch in Brüssel begann.

Ungarn werde weit­er­hin die euro-atlantis­chen Integrationsbemühungen der Ukraine block­ieren, solange die Verletzung der Minderheitenrechte in diesem Nachbarland fortbestehe und die bere­its erwor­be­nen Rechte nicht an die dort leben­den Minderheiten zurück­gegeben wür­den, sagte Tamas Menczer MTI in einer Erklärung. Die ungarische Regierung werde außer­dem ihr Veto gegen einen NATO-Ukraine-Gipfel, Treffen auf Ministerebene und gemein­same Erklärungen zwis­chen der NATO und der Ukraine aufrechter­hal­ten, sagte er.

Die Regierung wird jedoch kein Veto gegen das während des Gipfels geplante tri­lat­erale Treffen mit den Führern Georgiens und der Ukraine ein­le­gen, das sich auf die Sicherheit der Schwarzmeerregion und die Verabschiedung einer gemein­samen Erklärung konzen­tri­eren wird, sagte er.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!