Österreich: Regierung schafft Führerschein auf Türkisch ab

Sie haben es sich schon sehr bequem ein­gerichtet, die Türken in Österreich. Schritt für Schritt eroberten sie eine Bastion nach der anderen. So durften schließlich nur türkische Österreicher ihre Führerscheinprüfung in ihrer Muttersprache able­gen – alle anderen müssen dies selb­stver­ständlich auf Deutsch, Slowenisch oder Kroatisch tun. Zusätzlich wird auch noch die englis­che Sprache ange­boten. Im Staatsvertrag von 1955 wurde den autochtho­nen, anerkan­nten Minderheiten der Slowenen und Kroaten das Recht auf Verwendung ihrer Sprache zusät­zlich zu Deutsch als Amtssprache eingeräumt – nur diesen.

Türkisch war bisher die zwei­thäu­fig­ste Sprache bei den Führerscheinprüfungen in Österreich. Ab 2019 wird es kein Türkisch mehr geben. Die Möglichkeit der Ablegung des Theorietests in einer Fremdsprache ist laut Verkehrsministerium weder im Führerscheingesetz noch in der Fahrprüfungsverordnung vorge­se­hen.

Weiterlesen: www.unzensuriert.at/content/0027278-FPOe-Verkehrsminister-Hofer-streicht-Fuehrerscheinpruefungen-auf-Tuerkisch

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!