Iran: 442.000 afghanische „Flüchtlinge“ traten 2018 bis August die Heimreise an

Quelle: MTI

Man kann als „Flüchtling“ oder Migrant dur­chaus auch wieder in sein eigenes Heimatland zurück­kehren. Und das klappt sogar bei vie­len Hundertausenden Personen, wenn man sie nicht durch Lockangebote des Sozialstaates in den Einwanderungsländern zum Verweilen ani­miert. Dies zeigt das Beispiel Iran, wo bis August 2018 bere­its 442.000 Afghanen in ihr Heimatland zurück­kehrten. Im Gesamtjahr 2017 waren es im übri­gen 466.000 Personen, die den Weg zurück gefun­den hat­ten.

Diese Zahlen stam­men von der Internationalen Organisation für Migration (IOM). Dabei wur­den nur reg­ulär als Flüchtlinge im Iran reg­istri­erte Personen in die Statistik der Heimkehrer aufgenom­men. Aktuell sind im Iran rund eine Million afghanis­che Migranten offiziell reg­istri­ert – laut Schätzungen sollen sich weit­ere 1,5 Millionen ille­gal im Land befinden.

Weiterlesen:
www.unzensuriert.at/content/0027423-Iran-442000-afghanische-Fluechtlinge-traten-2018-bis-August-die-Heimreise

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!