Europas innere Sicherheit hängt von der äußeren Grenze ab

Quelle: MTI

Europas innere Sicherheit kann ohne Grenzschutz nicht garantiert werden, sagte der Chefsicherheitsberater des Premierministers am Mittwoch. Am Dienstag beim Treffen zwischen dem ungarischen Premierminister Viktor Orbán und dem italienischen Vizepremierminister Matteo Salvini sagte György Bakondi gegenüber dem Nachrichtensender M1, dass Ungarn und Italien sich in einer Reihe von Punkten einig sind.

Die ungarische Regierung hat konsequent erklärt, dass die Grenzen für Migranten geschlossen werden sollten, sagte er. Ungarn hat an seiner südlichen Grenze gezeigt, dass so die illegale Migration gestoppt werden kann, während Italien und früher Australien bewiesen haben, dass Migration auch auf See gestoppt werden kann, fügte Bakondi hinzu.

Was die Europawahlen im nächsten Jahr anbelangt, sagte der Berater des Premierministers, dass die Europäer bei den letzten Wahlen eher auf die innenpolitische Lage ihres Landes abgestimmt hätten. Diesmal könnte der entscheidende Faktor für die Wähler das gesamteuropäische Problem der illegalen Migration sein.