Europäische Fahndung nach Vergewaltigung durch Afghanen in Ungarn

Quelle: MTI

Ein europäischer Haftbefehl gegen einen 18-jährigen afghanischen Flüchtling, der wegen Vergewaltigung verdächtigt wird, erging an die Pressebam Sonntag, den 9.9.2018.

Nach Angaben der Polizei griff Sarhadi Bilal Ahmad, der in dem Land Asyl erhalten hatte, in den frühen Morgenstunden des Sonntags eine Frau auf der Toilette eines Fast-Food-Restaurants im Zentrum von Budapest sexuell an.

Die Budapester Polizei hat ein spezielles Team zur Untersuchung des Falles eingesetzt und Kontakt zu ihren österreichischen und deutschen Kollegen aufgenommen. Laut dem BRFK (Budapester Polizeihauptquartier) hat der Mann seit dem Sommer 2017 in Ungarn einen Schutzstatus. Sie fügten hinzu, dass ihr Spezialteam großen Wert auf die Kontrolle von Bahnhöfen legt, da sie vermuten, dass der Vergewaltiger versuchen wird, in ein anderes Land zu fliehen. Die Polizei leitete die Untersuchung ein, nachdem das Opfer den afghanischen Verdächtigen strafrechtlich angezeigt hatte. Wenn Sie irgendwelche Informationen bezüglich des Falles haben, rufen Sie 06-80-555-111, 107 oder 112 an.